Langenfeld/Monheim: Verkehrskonzept für Richrath

 

Die Stadt Langenfeld bringt derzeit ein Verkehrskonzept für den Ortskern von Richrath auf den Weg.

 

Ziele des Konzeptes sind die Verringerung des Durchgangsverkehrs im Ortskern, die Beseitigung von Sicherheitsmängeln und generell die Verbesserung der Verkehrsverhältnisse für alle Verkehrsteilnehmer.

Bereits im November konnten Bürger Ideen und Anregungen über eine Onlineplattform einbringen, am 28. April 2021 fand eine weitere Bürgerinformationsveranstaltung statt. Nach einer weiteren Befragung der Bürger über die Parksituation im Mai soll es dann im Juni Bürger-Workshops geben, in denen die Bürger Richraths aufgefordert sind, konkrete Maßnahmen für Kirsch-, Kaiser- und Richrather Straße zu entwickeln.

Auch die Ortsgruppe des ADFC Langenfeld/Monheim hatte bereits Gelegenheit, Ideen für einen radfahrerfreundlichen Ortskern in Richrath einzubringen. Wesentliche Positionen des ADFC sind u.a.:

  • Sichere Kreuzungsgestaltung an Winkelsweg und Berghausener Straße
  • Beibehaltung der Befahrung von Einbahnstraßen in beide Richtungen durch Radfahrer
  • Verbesserung des Sichtbereiches an der Kreuzung Wolfhagener Straße/ Kaiserstraße durch Umwidmung von Parkplätzen
  • Ausweitung der Fahrradabstellanlagen im Ortskern
  • Beseitigung der abknickenden Vorfahrt auf der Kreuzung Kloster-/ Kirsch-/ Kaiserstraße und rotflächiger Radfahrstreifen im Kreuzungsbereich in nördlicher Richtung auf der Kaiserstraße
  • Sperrung der Wolfhagener Straße für den Durchgangsverkehr
  • Errichtung von Fahrradstraßen auf Zehntenweg und Wolfhagener Straße, um Richrath und den zukünftigen Radschnellweg nach Düsseldorf über die Jahnstraße an das Stadtzentrum anzubinden

Wir freuen uns, wenn weitere engagierte Radfahrer sich für die „Fahrradstadt Richrath“ einsetzen und an den Workshops im Juni teilnehmen oder zu uns Kontakt aufnehmen, um die ADFC-Vorschläge zu diskutieren!

Kontakt: matthias.geuss [at] adfc-langenfeld.de

 


https://neanderland.adfc.de/neuigkeit/langenfeld-monheim-verkehrskonzept-fuer-richrath

Kurze Frage - kurze Antwort

  • Wie finde ich den ADFC im Kreis Mettmann?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist - mit bundesweit mehr als 200.000 Mitgliedern - die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit.

    Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs.
    Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    Der ADFC gliedert sich in den Bundesverband, in die Landesverbände (dazu gehört auch der ADFC NRW) und die Kreisverbände.

    Im Kreis Mettmann gibt es den ADFC als Kreisverband ADFC im neanderland (Kreisverband Mettmann e.V.) .
    Der Kreisverband ist mit Ortsgruppen des ADFC in

    präsent.

    Diese Seite stellt die Angebote und Ziele des ADFC im neanderland vor.

    weiterlesen

  • Newsletter: Aktuelle Informationen rund um's Fahrrad aus dem Kreisverband und den Ortsgruppen

    Seit Februar 2021 erscheint ein Newsletter mit Informationen aus dem ADFC im neanderland und seinen Ortsgruppen.

    Unter neanderland.adfc.de/newsletter können Sie sich zu dem E-Mail-Newsletter anmelden - dazu müssen Sie kein ADFC-Mitglied sein.

    ADFC-Mitglieder, die bereits ihre E-Mail-Adresse beim ADFC hinterlegt haben, erhalten den Newsletter ab Februar automatisch zugesendet.
     

  • Was habe ich von einer ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden.

    Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein.
    Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die ADFC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt.
    Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben.

    Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

  • Bietet der ADFC auch Mehrtagestouren bzw. Radreisen an?

    Im ADFC im neanderland bieten einige Ortsgruppen (derzeit Ratingen und Erkrath) auch Mehrtagestouren bzw. Radreisen an, die bei den Teilnehmern sehr beliebt sind.
    Informationen dazu gibt es im Tourenportal des ADFC  oder direkt bei den Ortsgruppen.


    Darüber hinaus bietet der Bundesverband einen Radurlaubsplaner an:
    der ADFC-Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ stellt Ihnen mehr als 165 ausgewählte Radrouten in Deutschland vor. Zusätzlich vergibt der ADFC Sterne für Radrouten. Ähnlich wie bei Hotels sind bis zu fünf Sterne für eine ausgezeichnete Qualität möglich. Durch die Sterne erkennen Sie auf einen Blick mit welcher Güte Sie bei den ADFC-Qualitätsradrouten rechnen können.

    weiterlesen

Ich möchte dabei sein!

Bleiben Sie in Kontakt