Vom Schelmenturm zum Sinneswald

 

Der ADFC bietet den ganzen Sommer jeden Mittwoch eine Feierabendtour ins Umland an

 

„Wir fahren zum Aalschokker am Rhein in Baumberg, von dort flussaufwärts bis Rheindorf, entlang der Wupper und der Dhünn, vorbei am Wildpark geht es nach Opladen. Nach einem kurzen Stück auf der Balkantrasse erreichen wir unser Ziel: den Sinneswald in Leichlingen an der Wietsche. Zurück geht es dann über Langfort und Wiescheid.“

 Soweit die Wegbeschreibung des Tourenleiters zur einer typischen „Monheim-Baumberger Radtour“. Die beliebte Feierabendtour bietet der ADFC ab Mai wieder jeden Mittwoch an. Gestartet wird im Mai und im September bereits um 18 Uhr, in den Sommermonaten von Juni bis August um 18:30 Uhr. Startpunkt ist die Rosenapotheke an der Kreuzung Geschwister-Scholl- und Hegelstraße in Baumberg. Gefahren werden Schleifen bis maximal 40 Kilometer in gemütlichem Tempo. Der Genuss steht eindeutig im Vordergrund. Ein Tourenrad ist völlig ausreichend. Niemand wird abgehängt. Der Zusammenhalt und die Kameradschaft unter Radlern ist sehr groß. Für Nicht-ADFC-Mitglieder kostet die Teilnahme an einer Feierabendtour 1 Euro.

Für eine reibungslose und sichere Fahrt sorgen die Tourenleiter Wilhelm Beck, Toni Krista, Dietmar Manzke, Ute Neumann, Horst Viebahn und Jürgen Wüsthoff. Jede Tour wird von ihnen vorgefahren, um auf aktuelle Veranstaltungen oder Umleitungen rechtzeitig reagieren zu können. Bevorzugt werden Radwege oder Bahntrassen; der Straßenverkehr wird so weit wie möglich gemieden. Vornehmlich auf asphaltierten Straßen, manchmal auch auf Waldwegen ist die Gruppe unterwegs. Extreme Steigungen sind nicht zu bewältigen.

Auch ohne großen sportlichen Hintergrund sind die Touren für jedermann gut zu schaffen. Der ADFC empfiehlt lediglich angemessene Kleidung, die in der Dunkelheit reflektiert und auch mal gegen einen Regenschauer schützt. Ebenso wird empfohlen, einen Helm zu tragen. Dass das Rad in einem verkehrstauglichen Zustand ist, mit intakter Beleuchtung, wird vorausgesetzt.                                                                                                            
Die Teilnehmer werden viele unbekannte neue Wege entdecken und genauso unbekannte Ziele anfahren. Wie zum Beispiel den Zamek-See! Noch nie gehört? Dann wird es aber Zeit. Ein sehr idyllischer kleiner See in der Nähe von Eller. Nicht leicht zu finden. Aber, keine Sorge: Der ADFC kennt den Weg! Doch nicht nur in die Natur gehen die Touren, auch die „Classic Remise“, eine große Oldtimer-Ausstellung, wird angefahren. Oder der Uerige in der Düsseldorfer Altstadt, wo genügend Zeit für ein Altbier bleibt. Bekannte Sehenswürdigkeiten wie der Japanische Garten und der Silbersee in Leverkusen, oder der Düsseldorfer Südpark werden genauso besucht wie der Müllerhof an der Wupper, der Hildener Jaberg, die Erftmündung oder das Schloss Eller. Besonders zu empfehlen auch die Umrundung des Fühlinger Sees, der Besuch des Wipperkottens, die Fahrt durch die Ohligser Heide, das Forellental und Gut Ophoven.

Nach der Rückkehr besteht immer die Möglichkeit einer gemeinsamen Einkehr. Wem es gefallen hat und wer sich über das Erlebte noch ein bisschen mit den Mitradlern austauschen möchte, ist immer willkommen, die Fahrt bei Speis und Trank ausklingen zu lassen.

Eine Anmeldung für die Monheim-Baumberger Radtour ist nicht erforderlich. Wer aber noch Fragen hat, kann sich gerne unter 0163/1600833 oder per Mail unter horst.viebahn [at] adfc-langenfeld.dean Horst Viebahn wenden. Der ADFC freut sich über regen Zuspruch und startet mit der Tour erstmals am Mittwoch, 3. Mai um 18 Uhr.

Horst Viebahn
Pressewart ADFC Langenfeld/Monheim

 

Downloads

4032x3024 px, (JPG, 2 MB)


https://neanderland.adfc.de/artikel/vom-schelmenturm-zum-sinneswald

Kurze Frage - kurze Antwort

  • Wie finde ich den ADFC im Kreis Mettmann?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist - mit bundesweit mehr als 220.000 Mitgliedern - die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Der Kreisverband ADFC im neanderland ist dabei mit über 2.200 Mitgliedern vertreten.
    Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik, Tourismus.

    Der ADFC gliedert sich in den Bundesverband, in die Landesverbände (dazu gehört auch der ADFC NRW) und die Kreisverbände. Im Kreis Mettmann gibt es den ADFC als Kreisverband ADFC im neanderland, Kreisverband Mettmann e.V. Der Kreisverband ist mit sieben Ortsgruppen im Kreis Mettmann präsent:

    Auf den vorliegenden Internetseiten des ADFC im neanderland werden übergeordnete Informationen des Kreisverbandes bereitgestellt. Auf den Seiten der Ortsgruppen findet man lokale Informationen und Ansprechpartner.

    weiterlesen

  • Wo kann ich mich zum Newsletter des ADFC im neanderland und seinen Ortsgruppen anmelden?

    Seit Februar 2021 erscheint ein monatlicher Newsletter zu Fahrrad-Themen aus dem ADFC im neanderland und seinen Ortsgruppen im Kreis Mettmann.

    Unter neanderland.adfc.de/newsletter können Sie sich zu dem E-Mail-Newsletter anmelden - dazu müssen Sie kein ADFC-Mitglied sein.

  • Was habe ich von einer ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden.

    Wir nehmen dafür – auch Dank Ihrer Mitgliedschaft – nicht nur Einfluß auf Bundestagsabgeordnete, sondern setzen uns auf Landes- und Kommunalebene für die Interessen von Radfahrern ein.
    Für Sie hat die ADFC Mitgliedskarte aber nicht nur den Vorteil, dass wir uns für einen sicheren und komfortablen Radverkehr einsetzen: Sie können egal, wo Sie mit Ihrem Fahrrad unterwegs sind, deutschlandweit auf die ADFC-Pannenhilfe zählen. Außerdem erhalten Sie mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin Information rund um alles, was Sie als Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt.
    Zählen können ADFC-Mitglieder außerdem auf besonders vorteilhafte Sonderkonditionen, die wir mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt haben.

    Sie sind noch kein Mitglied?

    weiterlesen

  • Bietet der ADFC auch Mehrtagestouren bzw. Radreisen an?

    Im ADFC im neanderland bieten einige Ortsgruppen (derzeit Ratingen und Erkrath) auch Mehrtagestouren bzw. Radreisen an, die bei den Teilnehmern sehr beliebt sind.
    Informationen dazu gibt es im Tourenportal des ADFC  oder direkt bei den Ortsgruppen.


    Darüber hinaus bietet der Bundesverband einen Radurlaubsplaner an:
    der ADFC-Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ stellt Ihnen mehr als 165 ausgewählte Radrouten in Deutschland vor. Zusätzlich vergibt der ADFC Sterne für Radrouten. Ähnlich wie bei Hotels sind bis zu fünf Sterne für eine ausgezeichnete Qualität möglich. Durch die Sterne erkennen Sie auf einen Blick mit welcher Güte Sie bei den ADFC-Qualitätsradrouten rechnen können.

    weiterlesen

  • "im neanderland"? "im neanderland"!

Bleiben Sie in Kontakt